Kategorie: Gleichungen

Ausführliche Lösungen zu Trainingsaufgaben zu Exponentialfunktionen und die e-Funktion

Ermitteln Sie jeweils die Verschiebungen, Spiegelung und Formänderung der Grundfunktion ex. Zeichnen Sie den Funktionsgraphen und die Grundfunktion ex in ein geeignetes Koordinatensystem und berechnen Sie den Schnittpunkt mit der y- Achse. Lesen Sie Grenzwerte und falls vorhanden Nullstellen, Extremwerte

Getagged mit:

Trainingsaufgaben zu Exponentialfunktionen und die e-Funktion

Graphen von e – Funktionen Ermitteln Sie Verschiebungen, Spiegelung und Formänderung der Grundfunktion ex. Zeichnen Sie jeden Funktionsgraphen und die Grundfunktion ex in ein geeignetes Koordinatensystem und berechnen Sie den Schnittpunkt mit der y- Achse. Lesen Sie an dem Graphen

Getagged mit: ,

Wurzel- und Exponentialgleichungen

Wurzelgleichungen Gleichungen in denen Wurzelterme vorkommen nennt man Wurzelgleichungen. Im folgenden Beispiel soll das Lösungsverfahren genauer betrachtet werden. Wie bei allen Gleichungen gehören zur Lösungsmenge von Wurzelgleichungen nur Elemente aus der Definitionsmenge D, die für jede Gleichung zu bestimmen ist.

Getagged mit: ,

Lineare Gleichungssysteme mit 2 Gleichungen und 2 Variablen

Lineare Gleichungssysteme mit 2 Gleichungen und 2 Variablen Ein solches Gleichungssystem besteht aus zwei Gleichungen. Gesucht ist die gemeinsame Lösung beider Gleichungen. Es gibt unterschiedliche Verfahren um zur Lösung zu gelangen. Additionsverfahren: Lösungsschritte für das Additionsverfahren Variante 1 Gleichungssystem 1.

Getagged mit: ,

Polynomdivision

Polynomdivision Zwischen der Polynomdivision und dem schriftlichen dividieren besteht ein Zusammenhang. Folgende Gegenüberstellung soll das im Falle einer Division ohne Rest zeigen. Die Zahl 62, bestehend aus den ersten zwei Ziffern der zu teilenden Zahl wird durch den Teiler (47)

Getagged mit: ,

Polynomgleichungen

Was ist eine Polynomgleichung? Verschiedene Potenzen von x auf der linken und rechten Seite einer Gleichung ergeben eine Polynomgleichung. Um eine solche Gleichung zu lösen, bringt man sie zunächst auf die sogenannte Nullform. Das bedeutet, die Gleichung wird solange mittels

Getagged mit:

Aufgaben zu Lineare Gleichungen II mit Brüchen und Klammern

Wie gehe ich vor bei Bruchgleichungen? Eine Bruchgleichung muss zuerst auf den Hauptnenner gebracht werden. Der Hauptnenner ist das kleinste gemeinsame Vielfache der vorhandenen Nenner. Die Multiplikation beider Seiten der Gleichung mit dem Hauptnenner bewirkt, das die Brüche verschwinden. Nun

Lösungen der Aufgaben zu Lineare Gleichungen II mit Brüchen und Klammern

Bestimmen Sie jeweils die Lösungsmenge. 1a) 1b) 1c) 1d)   2a) 2b) 2c) 2d)   3a) 3b) 3c)   4a) 4b) 4c) 4d)   5a) 5b) 5c) 5d) 5e)   6a) 6b)   7a) 7b) 7c) 7d)  

Getagged mit: , ,

Lösen von Bruchgleichungen

Lösen von Bruchgleichungen Bruchgleichungen lassen sich genau wie auch lineare Gleichungen durch Äquivalenzumformungen lösen. Zuvor ist jedoch immer erst die Definitionsmenge zu bestimmen. Die Grundmenge ist, falls nichts anderes angegeben wird IR. Die Definitionsmenge enthält also die Variabelenwerte, für die

Getagged mit:

Quadratische Gleichungen

 Reinquadratische Gleichung Erläuterungen zum Betrag Jemand gewinnt 120 €, wir sagen auch er gewinnt einen Geldbetrag von 120 €. Jemand bekommt einen Strafzettel über 120 €, wir sagen auch er hat einen Geldbetrag von 120 € zu zahlen. Finanztechnisch bedeutet

Getagged mit: , ,
Top