Witze mit Frauen und Männern II

Witze mit Frauen und Männern II

Das Handy in der Sauna

Einige Männer plaudern gelassen im Umkleideraum einer Sauna, als ein Handy klingelt.
Einer der Männer nimmt ab.
„Hallo Schatz, ich bin gerade vor einer Boutique“, meldet sich eine Frauenstimme.
„Die haben einen Nerzmantel ausgestellt zu einem unglaublichen Preis.
Was meinst du, soll ich ihn kaufen?“
Der Mann überlegt kurz und sagt dann: „O.K., kauf ihn ruhig.“
„Oh, danke Liebster.
Übrigens, auf dem Weg hierher habe ich bei Mercedes das neueste Coupé gesehen.
Weißt du, Lederinterieur, Metallic-Lack, total chic.
Nur 170.000 Euro.
Ich will ja nicht von deiner Güte profitieren, aber was meinst du dazu?“
„Na ja, wenn es so ist, kauf es!“
„Vielen Dank.
Apropos, weißt du noch, als wir an der Côte d`Azur in den Ferien waren, das Haus auf dem Hügel mit Pool und Tennisplatz?
Die verkaufen es für nur 700.000 Euro.
Ein echtes Schnäppchen.“
„Na gut, kauf auch das Haus!“
„Liebster, du bist ja so ein Schatz.
Das ist der schönste Tag meines Lebens.
Ich liebe dich.
Bis heute Abend.“
„Bis heute Abend Schatz.“
Der Mann legt auf, schaut auf das Handy, lächelt vergnügt, beginnt mit dem Handy rumzuwinken und ruft:
„Wem gehört dieses Handy?“

Der Mann im Park

Nachdem eine Frau ihre Wochenendeinkäufe im Supermarkt erledigt hat, nimmt sie die Abkürzung durch einen Park.
Plötzlich springt ein Mann hinter einem Gebüsch hervor, breitet seinen Mantel aus und zeigt ihr seine Männlichkeit.
„Oh Gott!“, ruft die Frau, lässt die Tüten fallen und hält die Hand vor den Mund.
„Oh Gott! Ich hab die Shrimps vergessen.“



Fachgeschäfte für Ehemänner und Ehefrauen

Neulich hat ein Fachgeschäft für Frauen eröffnet, in dem sie sich neue Ehemänner aussuchen können.
Am Eingang hängt eine Anleitung, die die Regeln erklärt, nach denen hier eingekauft werden kann:
„Das Geschäft darf nur einmal aufgesucht werden.
Es gibt sechs Stockwerke mit Männern, deren Eigenschaften von Stock zu Stock besser werden.
Sie können sich entweder einen Mann aus dem Stockwerk aussuchen, auf dem Sie sich befinden, oder Sie können ein Stockwerk weiter hoch gehen und sich dort umsehen.
Sie können aber nicht zurück auf ein niedrigeres Stockwerk gehen, das Sie bereits verlassen haben.“
Eine Frau geht ins Geschäft, um sich einen Mann zu suchen.
Im 1. Stock hängt ein Schild: „Diese Männer haben Arbeit.“
Im 2. Stock hängt ein Schild: „Diese Männer haben Arbeit und mögen Kinder.“
Im 3. Stock hängt ein Schild: „Diese Männer haben Arbeit, mögen Kinder und sehen gut aus.“
„Wow“, denkt die Frau, fühlt sich aber gezwungen weiter zu gehen.
Sie geht zum 4. Stock und liest:
„Diese Männer haben Arbeit, mögen Kinder, sehen verdammt gut aus und helfen im Haushalt.“
„Oh Gott, ich kann kaum widerstehen“, denkt sie sich, geht aber dennoch weiter.
Im 5. Stock steht zu lesen:
„Diese Männer haben Arbeit, mögen Kinder, sehen verdammt gut aus, helfen im Haushalt und haben eine romantische Ader.“
Sie ist nahe dran zu bleiben, geht aber dann doch zum 6. Stock weiter.
Auf dem Schild steht:
„Sie sind die Besucherin Nummer 31.456.012.
Hier gibt es keine Männer.
Das Stockwerk existiert nur, um zu zeigen, dass es unmöglich ist, Frauen zufrieden zu stellen.
Vielen Dank für Ihr Interesse im Fachgeschäft für Ehemänner.
Auf Wiedersehen.“Gegenüber hat ein Fachgeschäft für Männer eröffnet.
Es hat ebenfalls sechs Stockwerke.
Im ersten Stock gibt es Frauen, die gut aussehen und Sex lieben.
Im 2. Stock gibt es Frauen, die gut aussehen, Sex lieben und Geld haben.
Der 3. bis 6. Stock wurde noch nie von einem Mann besucht.


Geburtstagsgeschenk für die Freundin

Ein junger Mann will ein Geburtstagsgeschenk für seine neue Freundin erwerben.
Da die beiden noch nicht sehr lange zusammen sind, bittet er ihre jüngere Schwester um Hilfe.
Sie rät ihm, ein paar Handschuhe zu kaufen, ein romantisches, aber doch nicht zu persönliches Geschenk.
Also gehen sie in ein Kaufhaus und er ersteht ein paar weiße Handschuhe.
Die Schwester kauft ein Unterhöschen für sich.
Beim Einpacken vertauscht die Verkäuferin aus Versehen die Kartons.
So bekommt die Schwester die Handschuhe und der junge Mann erhält unwissend das Paket mit dem Höschen.
Er bringt es auf dem Rückweg zur Post und verschickt es mit einem kleinen Briefchen an seine Liebste:
„Mein Schatz, ich habe mich für dieses Geschenk entschieden, da ich festgestellt habe, dass du keine trägst, wenn wir abends zusammen ausgehen.
Wenn es nach mir gegangen wäre, hätte ich mich für die langen mit den Knöpfen entschieden, aber deine Schwester meinte, die Kurzen wären besser.
Sie trägt sie auch und man kann sie leichter ausziehen.
Ich weiß, es ist eine empfindliche Farbe, aber die Dame, bei der ich sie gekauft habe, zeigte mir ihre.
Sie trägt sie nun schon seit drei Wochen und sie waren überhaupt nicht schmutzig.
Ich bat sie, deine für mich anzuprobieren und sie sah echt klasse darin aus.
Ich wünschte, ich könnte sie dir beim ersten Mal anziehen.
Doch ich denke, bis wir uns wiedersehen, werden sie mit einer Menge anderer Hände in Berührung gekommen sein.
Wenn du sie ausziehst, vergiss nicht, kurz hineinzublasen, bevor du sie weglegst, da sie wahrscheinlich ein bisschen feucht vom Tragen sein werden.
Denk immer daran, wie oft ich sie in deinem kommenden Lebensjahr küssen werde.
Ich hoffe, du wirst sie Freitagabend für mich tragen.
In Liebe Daniel
P. S. Der letzte Schrei ist, sie etwas hochgekrempelt zu tragen, so dass der Pelz herausschaut.“



Die Verabredung

Ein junger Mann klingelt bei seiner Freundin.
Als ihre Mutter öffnet, sagt er freundlich:
„Guten Tag Frau Fischer, ich habe mich mit Ihrer Tochter zum Fischen verabredet.“
Die Frau sagt überrascht:
„Aber wir heißen Vogel.“
„Verzeihung, äähhh“, der junge Mann wird rot, „Ich wollte nicht gleich mit der Tür ins Haus fallen.“

Hier finden Sie eine Übersicht über alle Witze auf dieser Webseite.

Diese und weitere Witze sind in meinem Buch „Die lachende Blondine“ enthalten. Als E-Book ist es in allen Formaten in den gängigen Shops erhältlich, als Taschenbuch nur in unserem Shop,