Vorbetrachtungen zur Flächenfunktion

Im letzten Beitrag hatte ich anhand eines praktischen Beispiels in die Integralrechnung eingeführt. Hier werde ich jetzt Schritt für Schritt die Flächeninhaltsfunktion und Stammfunktionen erklären.

Vorbetrachtungen zur Flächeninhaltsfunktion

f_0676

des_069
f_0677

f_0678
Wir nennen sie Flächenfunktion oder Flächeninhaltsfunktion.




Das Flächenproblem

Schon den alten griechischen Mathematikern war das grundlegende Prinzip zur Bestimmung krummlinig begrenzter Flächen bekannt.
Die Differentialrechnung, mit der wir uns schon beschäftigten, wurde erst weitaus später (Ende 17. Jh.) von den Naturwissenschaftlern Leibnitz und Newton entwickelt.
des_070
Jede krummlinig begrenzte Fläche lässt sich in endlich viele Flächen zerlegen, in denen nur eine krummlienige Begrenzung auftritt.
Alle anderen Begrenzungen sind dann geradlinig.
des_071
Die einzelnen Teilflächen ( z.B. hier A2 ) können im Kartesischen Koordinatensystem als Fläche zwischen der krummlinigen Begrenzung und der Abszissenachse dargestellt werden.
des_072
Wenn die krummlinige Begrenzung der Graph einer stetigen Funktion f (x) ist, so stellt sich die Frage, ob eine Funktion F existiert, die jedem Abszissenwert x0 die Fläche F(x0) zuordnet, wie das im gezeigten Einführungsbeispiel der Fall war.
des_073

f_0679des_074




Flächeneinschachtelung

des_075
Die gekennzeichnete Fläche unter der Kurve ist etwas kleiner als die tatsächliche.
des_076
f_0680
des_077
Die gekennzeichnete Fläche unter dieser Kurve ist allerdings etwas größer als die tatsächliche. Je kleiner der Flächenstreifen gemacht wird, desto geringer wird die Abweichung von der tatsächlichen Fläche.
Dieser Zusammenhang lässt sich mathematisch so formulieren:

f_0681
f_0682f_0683

f_0684

f_0685

Wenn wir eine Funktion ableiten, nennen wir das differenzieren. Eine Flächenfunktion zu finden ist offenbar die Umkehrung dieses Vorgangs. Man könnte formal sagen:
Eine Flächenfunktion zu finden, bedeutet aufleiten oder integrieren.
Am Beispiel einer einfachen Potenzfunktion soll nun intuitiv ein Weg gefunden werden, wie man diese aufleitet, bzw. integriert.

f_0686

Ableiten bedeutet:
Der Exponent wird um eins erniedrigt
Die Potenzfunktion wird mit dem alten Exponenten multipliziert
Aufleiten könnte somit bedeutet:
Der Exponent wird um eins erhöht
Die Potenzfunktion wird durch den neuen Exponenten dividiert
Das probieren wir gleich aus:
f_0687

Definition Stammfunktion:

Man nennt F(x) auch Stammfunktion, denn f(x) erhalten wir durch Ableiten dieser. Das heißt, f(x) stammt von der Funktion F(x) ab.
Das Bestimmen der Stammfunktion nennen wir auch integrieren, wir schreiben:

f_0688

Bis jetzt ist dies eine formale Schreibweise. Nun wollen wir sie mit Leben füllen.




Wir suchen die Stammfunktion

Beispiel

Es ist die Stammfunktion F(x) zu finden, deren Ableitung f(x) = 2x ist.

f_0689
Die beiden Funktionen unterscheiden sich im Absolutglied. Sie haben aber dieselbe Ableitung, weil beim Ableiten das Absolutglied verschwindet. Deshalb müssen wir unsere Regel etwas abändern.

Stammfunktion Regel

f_0690


Die Menge der Stammfunktionen

Das Beispiel zeigt, zu einer Funktion f(x) gibt es nicht nur eine, sondern unendlich viele Stammfunktionen. Sie unterscheiden sich lediglich durch das Absolutglied.

Beispiel

f_0691
Graphisch lässt sich die Menge aller Stammfunktionen durch eine Kurvenschar einiger Repräsentanten darstellen.

f_0692
mc_117
f_0693
mc_118
Trainingsaufgaben: Stammfunktionen berechnen

Berechnen Sie zu folgenden Funktionen f(x) die Stammfunktion F(x). Überprüfen Sie Ihr Ergebnis durch Ableiten.

1.01
2.02
3.03
4.04
5.05
6.06
7.07
8.08
9.09
10.10
11.11
12.12


Hier finden Sie die Lösungen

Weitere Aufgaben hierzu befinden sich noch auf www.brinkmann-du.de, werden hier auch bald für mobile Endgräte optimert.



Gefällt dir die Seite? Dann freuen wir uns über ein like auf facebook

Die Unterrichtsmaterialien gibt es in unserem Shop Pakete mit vielen PDF-Datei ab 1 Euro und für Lehrer als WORD-Dateien, die beliebig geändert werden können.