Relative Häufigkeit und Kreisdiagramm

Wie wir den vorherigen Beiträgen Datenerhebung und Darstellung  und Von der Urliste zur Grafik gesehen haben, gibt es verschiede Darstellungsarten in der Statistik. In diesem Beitrag beschäftigen wir uns mit:

Relative Häufigkeit und Kreisdiagramm

Häufigkeitstabelle Schüler – Sportarten

f_0072

Die Summe der relativen Häufigkeiten ist stets 1 bzw. 100%



Berechnungsschema

f_0073

Die relative Häufigkeit einer Merkmalsausprägung (z.B. Handball) zeigt ihren Anteil an der Gesamtzahl ( n = 27 ) der Merkmalsträger.

Das Kreisdiagramm eignet sich zur Darstellung der relativen Häufigkeiten.
Dabei entspricht die Kreisfläche 100%, die Kreissektoren entsprechen den relativen Häufigkeiten in %.

Vorgehensweise beim zeichnen eines Kreisdiagramms:

f_0074

excel_010

Kreisdiagramme lassen einen schnellen Vergleich zwischen unterschiedlichen Häufigkeitsverteilungen zu.

Als Beispiel betrachten wir das Sportverhalten zweier unterschiedlicher Kurse.
Die relative Häufigkeiten werden wie im obigen Beispiel berechnet.

f_0075

excel_011excel_012

Die Werte der relativen Häufigkeiten können gerundet werden.
Dabei ist jedoch zu beachten, das deren Summe 100% beträgt.

Im nächsten Beitrag geht es um weitere Darstellungsformen, nämlich Säulendiagramm, Histogramm und Klassenbreite

Aufgaben hierzu:

Merkmale

Daten und Diagramme I

Daten und Diagramme II

Daten und Diagramme III

Daten und Diagramme IV

Daten und Diagramme V

Daten und Diagramme VI

Zur Übersicht: Formelsammlung zur beschreibenden  Statistik

 



123mathe.de wird laufend erweitert. Weitere Inhalte auf der alten Webseite brinkmann-du.de.
Gefällt dir die Seite? Dann freuen wir uns über ein like auf facebook
Die Unterrichtsmaterialien gibt es in unserem Shop. Pakete mit vielen PDF-Datei ab 1 Euro und für Lehrer als WORD-Dateien.