Gauß-Algorithmus

Der Gauß-Algorithmus

In diesem Beitrag stelle ich die Regeln des Gauß-Algorithmus vor. Danach erkläre ich mit einfachen Worten ein paar Tipps für blutige Anfänger. Schließlich zeige ich dies anhand anschaulicher Beispiele. In einem weiteren Beitrag finden Sie Übungsaufgaben.

Der Algorithmus von Gauß ist das universelle Verfahren zur Lösung beliebiger linearer Gleichungssysteme.

Regeln des Gauß-Algorithmus

Dabei wird zeilenweise gearbeitet. Zeilen darf man:
– vertauschen
– mit einer Zahl multiplizieren
– durch eine Zahl dividieren
– addieren
– subtrahieren

Spalten dürfen ebenfalls vertauscht werden, wenn die Variable xi mitgenommen wird

Beispiel Gauß-Algorithmus:

f_0274

Das Sternchen * bedeutet dabei irgendeine Zahl.

f_0275

f_0276



Tipps für blutige Anfänger des Gauß-Algorithmus:

Der Gauß-Algorithmus ist nicht einfach, deshalb gebe ich hier ein paar Hinweise. Die Vorgehensweise kann dabei in einzelne kleine Schritte zerlegt werden:

  1. Man kann Brüche vermeiden durch zeilenweise Multiplikation mit dem Hauptnenner.
  2. Die erste Zahl in der ersten Zeile soll positiv sein (ev. mit -1 multiplizieren).
  3. Sorgen Sie durch Multiplikation oder Division dafür, dass in der ersten Spalte alle Zahlen den gleichen Betrag haben. In Zeile 2 und 3 sollte die erste Zahl jedoch negativ sein.
  4. Addieren Sie zur 2. und zur 3. Zeile jeweils die erste. Dadurch entstehen in der ersten Spalte 2 Nullen.
  5. Die zweite Zahl in der 2. Zeile soll positiv sein, dies können Sie eventuell erreichen, indem Sie mit -1 multiplizieren.
  6. Sorgen Sie durch Multiplikation oder Division dafür, dass ab der 2. Zeile in der zweiten Spalte alle Zahlen den gleichen Betrag haben. In Zeile 3 sollte die zweite Zahl jedoch negativ sein.
  7. Addieren Sie zur 3. Zeile die 2. Zeile. Dadurch entsteht in der 3. Zeile die 2. Null.
  8. Ermittlung der Lösung durch Rückwärts einsetzen.

Die gleiche Vorgehensweise kann man ebenfalls auf Systeme mit mehr als drei Gleichungen übertragen.

Die Umformungen kann man auch anders durchführen. Das „wie“ ist hierbei ganz dem Geschick des Mathematikers überlassen. Durch intensive Übung gelangt man schließlich zu einem optimalen Weg. Brüche sollte man dabei möglichst vermeiden, um keine unnötigen Fehler zu riskieren. Wer fit ist, kann auch mehrere Umformungen gleichzeitig machen, dadurch ist weniger zu schreiben, die Fehlerquote steigt aber.

f_0277

f_0278

Beispiel 1: (leicht)

f_0279

f_0280

(mittelschwer) Beispiel 2:

f_0281

f_0282

Beispiel 3: (schwer)

f_0283

f_0284




Anwendungsbeispiele

Schließlich zeige ich hie die Anwendung des Gauß-Algorithmus zur Berechnung der Funktionsgleichung einer ganzrationalen Funktion, von der 4 Punkte bekannt sind.

Anwendungsbeispiel 1:

f_1639

Beispiel 2:

f_1640

Beispiel 3:

f_1641



Anwendungsbeispiel 4:

f_1642

Beispiel 5:

f_1643

Anwendungsbeispiel 6:

f_1644

Beispiel 7:

f_1645

Anwendungsbeispiel 8:

f_1646

Beispiel 9:

f_1647

Anwendungsbeispiel 10:

f_1648


Aufgaben:

f_0285

f_0286

f_0287

 

 

 

f_0288

f_0289

f_0290

f_0291

f_0292

Führen Sie zur Ergebniskontrolle die Probe durch!

Weitere Aufgaben auch hier: Aufgaben Differential- und Integralrechnung I.



Hier finden Sie eine Übersicht über alle Beiträge zum Thema Quadratische Funktionen, darin auch Links zu weiteren Aufgaben.

Gefällt dir die Seite? Dann freuen wir uns über ein like auf facebook.

Diese und weitere Materialien sind in den Dateien enthalten, die Sie in unserem Shop erwerben können. Dort gibt es Pakete mit vielen PDF-Dateien für Schüler ab 1 Euro. Für Lehrer gibt es WORD-Dateien, die Sie beliebig ändern können.